— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Eisbeben – Alarm in der Arktis

Ice Quake. USA 2010. R,B: Paul Ziller. B: David Ray. K: Anthony C. Metchie. S: Christopher A. Smith. M: Michael Neilson. P: Quake Productions. D: Brendan Fehr, Holly Dignard, Jodelle Ferland, Ryan Grantham, Victor Garber, Nicholas Carella, Marsha Regis, Rob LaBelle u.a.
90 Min. Sunfilm ab 10.3.11

Sp: Deutsch (DD 5.1, DTS 5.1), Englisch (DD 5.1). Ut: Deutsch. Bf: 1:1.85 anamorph. Ex: Making of, Trailer.

Dr. Webster rettet die Welt

Von Tina Hedwig Kaiser Eine B-Movie-mäßige Fernsehfilmproduktion zwischen The Day After Tomorrow und disneyfiziertem Weihnachtsspektakel. Mit Serienstars wie Brendan Fehr und Victor Garber besetzt, staunt man ob des Home-Movie-Charakters noch dazu. Der Regisseur Paul Ziller hat sich allerdings auf dem Low-Budget-Filmsektor bereits bewiesen: Titel wie Firefight, Snakehead Terror und Stargate Atlantis entstanden unter seiner Regie.

Es beginnt mit der Familienidylle des Wissenschaftlers Michael Webster. Die Inszenierungsleistung des Frühstücksrituals als Einführung der einzelnen Familienmitglieder läßt einem fast den Mund offenstehen, denn es gibt nahezu keine. Vermutlich wirken da einige Home-Movies professioneller. Deshalb wird es erst einmal nicht leicht, in den Film hineinzukommen. Man denkt nur: sie spielt jetzt genervte Mutter, er spielt gestreßten Vater, sie tun beide so, als seien sie schon lange verheiratet, jetzt die Kinder, die spielen Mama und Papa an, Papa soll nun so tun, als sei er beunruhigt, etcpp. Vielleicht aber auch ein Brechtscher Ansatz? Ginge auch.

Und dennoch – es wird. Gekonnt schafft man hier mit offensichtlich minimalsten Geldmitteln ein Endzeitszenario, das streckenweise spannend wird. Das ewige Eis Alaskas schmilzt, am heimischen Berg treten Gase aus und die gesamte Erdatmosphäre ist auf einmal gefährdet. Und das, wo doch Familie Webster eigentlich nur einen Weihnachtsbaum auf den Berg holen will. Und man darf vertrauen: sie werden es auch durchziehen. Der Baum wird stehen, auch wenn zwischenzeitlich einige Nebendarsteller im Schnee auf der Strecke bleiben.

Botschaften gibt es dabei auch noch dazu: Das Militär hört nicht auf die Wissenschaft, die die Klimakatastrophe schon lange vorausgesagt hat. Und noch schlimmer – es hindert an der Arbeit und unterschlägt Daten. Ziemlich fies also. Doch Dr. Webster rettet die Welt. 2011-06-06 09:04

Medien

© 2012, Schnitt Online

Sitemap