— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Wedding Planner – Verliebt, verlobt, verplant

The Wedding Planner. USA/D/GB 2000. R: Adam Shankman. B: Pamela Falk, Michael Ellis. K: Julio Macat. S: Lisa Zeno Churgin. M: Mervyn Warren. P: Columbia u.a. D: Jennifer Lopez, Matthew McConaughey, Bridgette Wilson-Sampras, Justin Chambers u.a.
106 Min. Helkon ab 3.5.01
Von Carsten Tritt Mary ist Hochzeitsveranstalterin und sorgt dafür, daß die Vermählungen unter den oberen Zehntausend in angemessener Weise vonstatten gehen. Sie selbst hat jedoch noch nicht den Richtigen gefunden, denn sie sagt [to'meito:] und er sagt [to'ma:to:]. The Wedding Planner will Komödien der 30er bis 60er Jahre nachfolgen, und so wird Mary dann doch ihrem Traummann begegnen, nämlich dem Kinderarzt Dr. Steve, der sie vor einem heranrollenden Müllcontainer rettet. Doch: Dr. Steve ist bereits verlobt, und in wenigen Tagen soll ausgerechnet Mary die Hochzeit ausrichten.

Daß das Prinzip der romantischen Komödie auch heute noch funktioniert, haben Filme wie One Fine Day eindrucksvoll bewiesen. Jedoch ist es dafür nötig, die Stoffe zeitgemäß anzupassen – in One Fine Day z.B. waren die Liebenden alleinerziehende Workaholics. The Wedding Planner kommt hingegen dermaßen altbacken und bieder daher, daß man die Hauptrolle mit Doris Day am passendsten besetzt hätte. Es ist auch nicht ganz ersichtlich, ob die Tatsache, daß sämtliche Figuren im Verlaufe des Films dümmer werden, aus unerfindlichen Gründen vom Drehbuch beabsichtigt ist, oder nur zufälliges Ergebnis einer Arbeitsverweigerung eines verzweifelnden Regisseurs und seiner Darstellerriege sind. Wobei die unbeholfenen Versuche der Hauptdarstellerin, zu schauspielern, schon fast anrührend wirken. Ihre Talente kämen allerdings im Playboy wesentlich besser zur Geltung als auf der Leinwand.

Noch zu erwähnen ist der besonders aufdringliche Musikteppich, der dem gesamten Film hinterlegt ist, und der auch den letzten Hauch von Stimmung so lange zu ersticken weiß, bis derselbe Taxifahrer, der bereits den Müll ins Rollen brachte, mit dafür sorgt, daß Ken und Barbie doch noch zusammenfinden. Mit Aufnahmen aus einem Freilichtkino endet The Wedding Planner, und erinnert daran, daß es auch andere, wenn auch etwas angestaubte Filme gibt, die dem Genre eher zur Ehre gereicht hätten. 1970-01-01 01:00
© 2012, Schnitt Online

Sitemap