— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Der Kommissar und sein Lockvogel

Dernier domicile connu. F/I 1969. R,B: José Giovanni. K: Etienne Becker. S: Kenout Peltier. M: François de Roubaix. P: Cité, Valoria u.a. D: Lino Ventura, Marlène Jobert, Michel Constantin, Paul Crauchet u.a.
102 Min. Jugendfilm ab 11.10.74

Der Stier als Bulle

Von Thomas Warnecke Lino Ventura, hartgesotten und verschlossen, melancholisch auch, wegen seiner schweren Augenlider und weil sie ihn immer wieder hintergangen haben: seine Gangsterkumpane, bevorzugt Mafiosi, zwischen denen er immer monolithisch hervorragte, bis er allzu oft am Ende doch aus dem Weg geräumt wurde. Lino Ventura war der Stier in der Arena, dessen Tod meistens eine dramaturgische Ungerechtigkeit war, Verrat.

Wie von Alain Delon, so ist auch von ihm die Neigung zum Ehrenkodex, zur ehrlichen Männerfreundschaft im Privatleben überliefert. Vielleicht gehört er deshalb, in der Nachfolge Jean Gabins, der den Ringkämpfer zum Film brachte, zu den wenigen Großen, denen in ihrer unnachahmlichen Mischung aus physischer Stärke und Charakterfestigkeit immer anzusehen ist, daß sie ihre Figuren im Film wahrhaftig verkörpern. Diese Aufrichtigkeit, sich selbst und der Figur gegenüber, verträgt keine manieristischen Schnörkel oder exaltierte Posen.

Die Kämpfe, die er diesmal von der gar nicht so anderen Seite her, der des Gesetzes, als Polizist in Der Kommissar und sein Lockvogel austragen muß, spielen sich im Inneren seines massigen Schädels ab. Wenn er schießt, dann hält er die Waffe nicht weit ausgestreckt, sondern eher aus dem Bauch heraus, fast versteckt, als würden ihn auch im Moment äußerster Aktion die Zweifel an seinem Tun nicht verlassen, obwohl er sich seiner Überlegenheit immer sicher zu sein scheint. So reibt er sich auf, als Bulle, der als Opfer von Intrigen strafversetzt wird, dann aber einen lange Jahre gesuchten Mordzeugen ausfindig macht: Doch der Erfolg droht zur Niederlage umzuschlagen, weil er den Zeugen der Rache der Mörderbande ausgesetzt sieht. Eingeklemmt zwischen die Mühlräder der Justiz und des Verbrechens ist Lino Ventura wieder einmal auf sich allein gestellt, doch die Schrammen und Narben, die er sich zuzieht, haben ihn in unseren Augen immer noch größer werden lassen. 1970-01-01 01:00
© 2012, Schnitt Online

Sitemap