— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Diagonale 2011

Festival des österreichischen Films.
A 2011. L: Barbara Pichler.
Graz, 22. – 27.3.11
05

Loser and Winners

Von Cornelis Hähnel
Nach der chinesischen Astrologie gilt seit Februar 2011 das Jahr des Hasen, welcher das Symbol der Gutmütigkeit darstellt. Diese Eigenschaft trifft auch auf Thairet bzw. Arnaud Betton, den Protagonisten der Dokumentation Im Jahr des Hasen von Ebba Sinzinger zu. Der junge Mann wurde in einem Flüchtlingslager geboren, denn seine Eltern waren vor der Gewaltherrschaft der Roten Khmer von Kambodscha nach Thailand geflüchtet. Damit ihn eine bessere Zukunft erwartet, gaben sie ihn zur Adoption nach Europa frei. Thairet wächst bei Adoptiveltern in Paris auf, lebt später in Norwegen und arbeitet ……


04

Bombenstimmung

Von Christine Dériaz
Nicht alles drehte sich in Graz um Film, am Freitag sorgte eine Demo gegen empfindliche Budgetkürzungen für volle Strassen, und verhinderte so fast den Weg von einem Kino zum andern. Zum Glück aber nur fast, denn den, mit 41 Minuten langen, Kurzfilm Papa von Umut Dag zu verpassen, wäre wirklich schade gewesen. Die Geschichte ist an sich einfach: Ein männliches Kraftpaket, von Beruf Rapper, wacht eines Morgens vom Plärren seiner beiden Kinder auf, findet einen lapidaren Zettel seiner Frau, daß sie »es nicht mehr aushält«, und sieht sich zum ersten Mal seit der Zeugung der Söhne damit ……


03

Seelenlandschaften

Von Cornelis Hähnel
Nur weil die Diagonale das Festival des österreichischen Films ist, heißt es selbstverständlich noch lange nicht, daß man sich nur in heimischen Gefilden bewegt. Und so nimmt uns der Regisseur Georg Tiller in seinem Film Persona Beach mit nach Fårö, die Insel, auf der Regisseur Ingmar Bergman 30 Jahre gelebt und gearbeitet hat. In semidokumentarischer Manier erzählt er vom Leben vier Inselbewohner: Ein Schotterwerkarbeiter, eine Barfrau, eine Haushälterin und ein junges Mädchen. Ihr Alltag wird mit dem leichten Hauch einer Narration zu einem Erleben verdichtet, daß beeindruckend ist. ……


02

Verlängertes Kinowochenende

Von Cornelis Hähnel
Es hilft alles nichts. Auch wenn Graz im schönsten Frühlingswetter erstrahlt und man verlockt ist, die Stunden in der Sonne mit einem Verlängerten zu verbringen: die Pflicht ruft. Und die Lust natürlich auch. Denn die Diagonale bietet wieder einen umfassenden Einblick in das österreichische Filmschaffen in all seinen Facetten. Also, gesagt, getan. Ab ins Kino.

Neben neuen Werken laufen auf der Diagonale auch Filme des vergangenen Kinojahres, eine Filmrückschau. Einer davon ist Vielleicht in einem anderen Leben von Elisabeth Scharang. Darin erzählt sie von einer Gruppe ungarischer Juden, ……


01

Bilderbuchstart

Von Christine Dériaz
Eröffnungen, auch Eröffnungen von Filmfestivals, sind ja so eine eigene Sache: man wartet lang, dann hört man sich Reden an, bei denen immer versichert wird, sie würden nicht lang dauern, die dann aber doch lang dauern, deren Inhalt einen nicht wirklich interessiert und am Ende bekommt man, mit viel Glück, ein Häppchen zu Essen. Nicht so die Eröffnung der Diagonale in Graz. Zum einen versteht es Intendantin Barbara Pichler, gut und präzise zu reden, zum anderen gab es nach der Verleihung des Grossen Diagonale Schaupielerpreis' an Senta Berger,den bildgewaltigen Eröffnungsfilm Abendland ……

© 2012, Schnitt Online

Sitemap