— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Peter Lorre – Portrait des Schauspielers auf der Flucht

Felix Hofmann / Youngkin, Stephen D. Youngkin: Peter Lorre – Portrait des Schauspielers auf der Flucht. München 1998. belleville Verlag. 180 S.
Von Oliver Baumgarten Von Fritz Lang für den deutschen Film entdeckt, von den Nazis verjagt, von Alfred Hitchcock einer internationalen Karriere zugeführt, hat er mit Mr. Moto eine extravagante Serienfigur kreiert und mit John Huston, Frank Capra oder Michael Curtiz unter zahlreichen Regie-Legenden Amerikas gearbeitet. Exulant Peter Lorre gehört mit seiner enormen Schauspieler-Karriere zu den Unvergessenen und erhält mit dieser Publikation endlich seine Würdigung.

Wirklich großartige und selten gesehene Fotos illustrieren das zweiteilige Porträt, das zahlreiche Quellen in seinen umfangreichen Schilderungen zu dem Mimen enthält, dessen Leben sich fast beispiellos in seiner Kunst widerspiegelte. Jahrelange Recherchen und sorgsame Interpretationen beider Autoren hinterlassen ein nahezu lückenloses und fast intimes Bild von Lorres vielseitiger, aber doch auf gleiche Grundmotive beruhender Kunstfigur. Ein Mann auf der Flucht – vor sich und der Zeitgeschichte. 1970-01-01 01:00

Medien

© 2012, Schnitt Online

Sitemap