— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Balkonien

D 2009. R,B,K,S,P: Marc Dietschreit, Nadine Heinze. M: Neelia. D: Elmar Kochanke, Andreas Kunze, Mikesch, Lars Kotremba, Sylvia Schmeling, Marc Dietschreit, Sophia Kukuwitakis, Ralf Richter u.a.
85 Min.

Der Clown ist tot

Von Thomas Warnecke Andreas Kunze ist tot. Weg vom Fenster, sagt man im Ruhrgebiet. In seinem letzten Filmauftritt schaut er nochmal raus und runter vom Balkon, in einem der vier Hochhäuser am Hans-Böckler-Platz in Mülheim an der Ruhr. Ansonsten verdingt er sich als Clown und kommandiert seinen Sohn herum: »Papa hat heut' hart gearbeitet.« Den Sohn spielt Elmar Kochanke. Er hat das Down-Syndrom, ist die Hauptfigur des Films, führt den Haushalt akkurat und scheint als einziger klarzukommen, hier, wo auf ca. 20 Etagen die Biographien festsitzen. Eine hat Verstopfung, einer hat einen roten Ball, der immer weg will, Ralf Richter hält sich fit. Balkonien ist ein Film über das Aushalten und das Ausbrechen, lustig wegen der Lakonie der trägen Masse (Kunze!) und durch die Fluchten und Fluchtversuche richtig gut rhythmisiert. Nadine Heinze und Marc Dietschreit haben nicht nur den Blick für die richtigen Schauplätze, sondern auch für die dort richtige Perspektive; die knappen Dialoge entstammen dem Höllenkreis des Absurd-Alltäglichen und transportieren wie die Bilder Enge und Beklemmung, etwa im Fahrstuhl: »Auch E?« Für eine andere Welt muß man im Fernseher verschwinden oder Kopfhörer aufsetzen. Wer mehr wissen will, schreibe eine E-Mail an balkonien.film@googlemail.com 2010-09-06 12:39

Info

gesehen bei den 33. Duisburger Akzenten

Abdruck

Dieser Text ist erstmals erschienen im Schnitt #59.
© 2012, Schnitt Online

Sitemap