— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Vier Monate, drei Wochen und zwei Tage

4 luni, 3 saptamini si 2 zile. ROM 2007. R,B: Cristian Mungiu. K: Oleg Mutu.
S: Dana Bunescu. P: Mobra Films, Saga Film. D: Anamaria Marinca, Laura Vasiliu, Adi Carauleanu, Vlad Ivanov, Alexandru Potocean u.a.
113 Min. Concorde ab 22.11.07

Siegerperle

Von Nikolaj Nikitin Eigentlich hatte ich fest vor, an dieser neugeschaffenen Stelle über den virtuos inszenierten, eindringlich gespielten und atmosphärisch sehr überzeugend fotographierten Film eines Freundes zu schreiben, den ich vor einiger Zeit gesehen hatte und der in Cannes seine Premiere haben sollte – erst in einer Nebensektion und kurz vor dem Festival sogar im Wettbewerb. Wieso das nun nicht mehr so richtig geht? Nun, der Film heißt 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage, gedreht vom rumänischen Regisseur Cristian Mungiu, der mal eben so die Goldene Palme gewonnen hat und damit plötzlich alle Aufmerksamkeit der professionellen Filmwelt auf sich zog. Noch im Laufe des Festivals fand das Werk einen deutschen Verleiher und kommt demnächst bei uns ins Kino. Also doch keine Festivalperle? Und ob! Denn es ist eine konzentrierte Regieleistung, die diesen Film auszeichnet, ohne Kalkül, zu gefallen. Vor allem ist er das, was man weitläufig als »kleinen« Film tituliert – mit niedrigem Budget, aber starker Geschichte und visueller Form eindringlich von einem jungen Regisseur verwirklicht. Auch als Cannes-Gewinner stellt der Film eine cineastische Perle dar, die wir Ihnen mit Vorlauf ans Herzen legen wollen und uns einfach freuen, daß er bei uns eine Kinoauswertung bekommt. 1970-01-01 01:00

Info

gesehen auf dem Festival de Cannes

Abdruck

Dieser Text ist erstmals erschienen im Schnitt #47.
© 2012, Schnitt Online

Sitemap