— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Chapiteau Show

Shapito-shou. RUS 2011. R,S: Sergej Loban. B: Marina Potapova. K: Ivan Mamonov, Yevgeni Tsvetkow. M: Zhak Poliakow. P: Passenger Film Studio. D: Jim Avignon, Sergej Popov, Vera Strokova, Maksim Tiunow, Sergej Volzhin-Yastrebow, Yevgeny Yerovenkow, Valery Zavodovsky, Aleksej Znamensky u.a.
207 Min.

Punk Style

Von Marieke Steinhoff
Ein düsteres, mysteriöses Zirkuszelt an einem kleinen Badeort am Schwarzen Meer ist Ausgangs- und Endpunkt der ekstatischen, trashigen, überwältigenden, schlappe 207 Minuten dauernden Chapiteau Show. Hier treffen naive blonde Mädchen mit blauen Tulpen auf übergewichtige Internet-Nerds mit wenig Haaren, Indianer auf Cowboys, Goethe auf Kubrick, Marilyn Monroe auf Freddy Mercury. Existenzielle Fragen werden gestellt wie: Was hat den größeren Wert, das Original oder die Kopie, die reale Welt oder die der Fantasie?

Die Figuren, deren Wege sich vor, auf und hinter der Bühne der Chapiteau ……


Komm und sieh!

Von Werner Busch
Das russische Kino kann durch präzisgenau zwei Bildinhalte vollständig erkannt und verstanden werden: 1) Eine Person watet in sichtlicher Verzweiflung durch Schlamm oder Morast, mindestens bis zu den Knien, gerne auch bis zum Hals. 2) Und im Hintergrund sind Birken. Warum kommt mit Chapiteau Show einer der leichtherzigsten, beschwingtesten und vergnüglichsten Filme der letzten Jahre gerade aus dem Mutterland der Basso-profondo-Choräle?

Dabei scheint allein schon die Laufzeit von 207 Minuten der Todesstoß für diese überfreundlichen Attribute zu sein. Außerdem: Vier Episoden, vielzählig ……


Montage der Attraktionen

Von Nikolaj Nikitin
Da soll nochmal einer sagen, russische Filme seien per se internationales Kassengift, nur für den einheimischen Markt geschaffen, würden nur auf Festivals funktionieren (und dort eher die alten Meister mit klassischen Stoffen wie Sokurovs Faust) und hätten nur Chancen, wenn sie keinesfalls »arty«, nicht allzu lang und dramaturgisch möglichst klar strukturiert und verständlich sind.

Das russische Opus Magnum Chapiteau Show bietet nun den besten Gegenbeweis – mit seinen fast vier Stunden Laufzeit paßt der Film eigentlich nicht in die gängigen Kinoauswertungsslots, und auch die episodenhafte ……

© 2012, Schnitt Online

Sitemap