— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Kolya

CZ 1996. R: Jan Sverak. B: Zdenek Sverak. K: Vladimir Smutny. S: Jiri Jezek, Pavel Solc. M: Ondrej Soukup. D: Zdenek Sverak, Andrej Chalimon, Libuse Safrankova, Ondrez Vetchy u.a.
112 Min. Buena Vista ab 17.7.97
Von Markus Fritsch Manche Filme ziehen den Zuschauer schon nach der ersten Szene in ihren Bann und lassen ihn bis zum Schluß nicht mehr los. Andere Filme plätschern bis zum Schluß einfallslos vor sich hin.

Meistens wird dies schon mit der ersten Einstellung deutlich. In Kolya erzeugt eine Kamera, die durch das sonnendurchtränkte Licht der Wolken fliegt, einen schwebenden Zustand. Kombiniert mit klassischer Musik wird eine religiöse Stimmung erzeugt, die auf einen geistigen Ruhezustand verweist, der meistens in Kombination mit noch verbotenen pflanzlichen Genußmitteln auftritt.

Die sinnliche Magie der ……


Von Mark Stöhr So ein kleiner Junge ist süß. Und wenn er bei einem mit rotzverschmierter Nase vor der Türe steht, weil seine Mutter nach Westdeutschland emigriert ist und ihn nicht mitgenommen hat, nimmt man ihn erstmal herein und zieht ihm Hausschuhe an.

Frantisek und Kolya sitzen am Tisch, Abendessen. Sie können sich nicht unterhalten, denn der eine, Frantisek, ist Tscheche, und Kolya Russe, der Große 55 Jahre und der Kleine sechs. Zwischen beiden stehen fünfzig Jahre Kriegs- und Besatzungserlebnisse und ein Becher Tee. Den will Kolya nicht trinken, könnte ja jeder kommen, und als Frantisek es clever ……


Von Ralf Möller Seit 1947 gibt es den Oscar für den best foreign-language film. Klangvolle Namen wie Vittorio De Sica oder Federico Fellini, zwei Seriensieger, oder auch der große Akira Kurosawa konnten eine Trophäe mit nach Hause nehmen. In diesem Jahr traf es den tschechischen Filmemacher Jan Sverak und seinen Film Kolya, ein naives Fernsehfilmchen, das mit großem Kino nicht viel zu tun hat.

Irgendwie hat man bei Betrachtung des Werkes das Gefühl, daß die Auszeichnung eher zu einer Art Entwicklungshilfe à la Hollywood verkommen ist. Scheinbar ist es schick, Filme aus »exotischen« Ländern zu puschen. ……

© 2012, Schnitt Online

Sitemap