— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Falscher Bekenner

D 2005. R,B: Christoph Hochhäusler. K: Bernhard Keller. S: Stefan Stabenow. M: Benedikt Schiefer. P: Heimatfilm. D: Constantin von Jascheroff, Manfred Zapatka, Victoria Trauttmansdorff, Nora von Waldstätten, Devid Striesow u.a.
90 Min. Piffl Medien ab 18.5.06

Das Kind im Mann

Von Oliver Baumgarten
Christoph Hochhäuslers Erstlingsfilm Milchwald betreten die beiden Protagonisten, indem sie eine lange, einsame Straße entlangschlendern, immer auf die Kamera zu. Nach 90 Minuten, in der letzten Einstellung, verschwinden sie wieder aus dem Film, erneut einer Straße folgend, weg von der Kamera, weg von uns. Wie auf Besuch.

In der ersten Einstellung von Falscher Bekenner besucht uns Armin. Es ist Nacht, auf der finsteren Straße nähert er sich denkbar langsam der Kamera und damit auch einem verunfallten Wagen, der kokelnd die Straße blockiert. Armin bleibt stehen und blickt auf den blutenden, ……


Neben der Spur

Von Nikolaj Nikitin
Eine besonders große und leider zu selten verbreitete Regiekunst ist die gekonnte Gestaltung einer Exposition, die uns als Zuschauer möglichst schnell den Protagonisten näherbringt und bereits zu Anfang auf den Verlauf des Films hinweist, ohne zu viel zu verraten. Christoph Hochhäusler belegt mit den ersten vier Minuten seines zweiten Spielfilms Falscher Bekenner, wieviel er von dieser Kunst versteht, indem er uns in der Eröffnungssequenz und der darauffolgenden Einstellung den Protagonisten Armin und den Handlungsverlauf in einer bewundernswerten Art und Weise vorstellt.

Armin spaziert ……


Zu Gast bei Freunden

Von Christian Lailach
Wenn die Welt nichts Gutes von uns denkt, dann sind wir selbst schuld. Ohne Referenz auf geschichtliche Ewigschuldfragen sind Selbstmitleid und Masochismus offensichtlich tief in des Deutschen Kultur verankert: bereits von Kaisern und Königen malträtiert, lassen sich gar religiöse Belege (Dornenkranz, Kreuzigung) finden. Diesem Teufelskreis zu entrinnen, scheint schwer bis unmöglich. Auch für den intellektuell hochwertigen Film, der es letztlich dann gar nicht will.

In der neuesten Neuzeit sind es denn nun die Typen vom Bewerbungsgespräch, die dich im Supermarkt hastig verfolgen; dich ……

© 2012, Schnitt Online

Sitemap