— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Dogville

DK/S/GB/F/D/NL 2003. R,B: Lars von Trier. K: Anthony Dod Mantle. S: Molly Stensgaard. P: Pain Unlimited, Zentropa Entertainments. D: Nicole Kidman, Lauren Bacall, Jean-Marc Barr, Ben Gazzara u.a.
178 Min. Concorde ab 23.10.03

Blick von Außen

Von Thomas Waitz
Dogville nimmt in Form einer Allegorie die inhärenten Widersprüche Amerikas ins Visier, die Fundamente eines Kommunitarismus, der nicht ein Kommunitarismus der Gesellschaft, sondern einer der Gemeinschaft ist, einer, die des feindlichen Außens bedarf, um überleben zu können. Ein Selbstbild, das der Film in Buchstäblichkeit schließlich ad absurdum führen wird.

Dogville ist eine abgeschiedene, imaginäre Community in den Rocky Mountains, ein Ort, der aus einer Straße und einigen Häusern besteht. Genau genommen allerdings noch nicht einmal daraus. Von Trier hat Set Designer Peter Grant ……


Heilige Braut!

Von Thomas Warnecke
Im alten Griechenland schaute gelegentlich einer der Götter inkognito vorbei, um den Stand der Gastfreundschaft zu erkunden. Der mutmaßliche Katholik von Trier schickt eine opferbereite Frau, das kalvinistische Amerika in Gestalt des Thesendorfes Dogville zu prüfen. Das natürlich durchfällt: Ethischer Rigorismus kann Heuchelei und Selbstgerechtigkeit nur schwach verdecken und schlägt um in Isolationismus und Sadismus. Wer hätte das gedacht?

Angesichts des neuen Films von Triers stellt sich die Frage, ob nicht wiederum sein experimenteller Rigorismus rund um die Märtyrerinnen seiner Filme ……


No Mercy

Von Fritz Göttler
Hier lernt man, was Gnade ist im Kino, und wie die Kamera sie erahnt, erhascht, sichtbar macht. Eine junge Frau auf der Flucht, in den gottverlassenen Rockies. Die Gangster aus der Stadt sind hinter ihr her. Ein einsames Dorf mit dem unwürdigen Namen Dogville. Ein Kirchturm mit einer Glocke, ein paar Straßen, einige Stachelbeersträucher. Alttestamentarische Strenge prägt die Bewegungen, die Blicke. Alles muß seine Richtigkeit haben, seine Würde. Show mercy if there's reason to show mercy. Mitleid ist die falsche Kategorie in der Kunst, im Kino. Sentimentalität können wir uns nicht mehr ……

© 2012, Schnitt Online

Sitemap