— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Alles über meine Mutter

Todo sobre mi madre. E/F 1999. R,B: Pedro Almodóvar. K: Affonso Beato. S: José Salcedo. M: Alberto Iglesias. P: El Deeo S.A./Renn/France 2 Cinema. D: Cecilia Roth, Eloy Azorin, Marisa Peredes, Penélope Cruz u.a.
105 Min. Arthaus ab 4.11.99

Die absolute Kino-Utopie

Von Fritz Göttler
Post-Kowalski – ein Werk aus einer Welt, in der die Stanleys das Weite gesucht haben. Elementares Kino, eine Mutter verliert ihren Sohn, sie verläßt die Stadt, in der sie gemeinsam lebten, Madrid, bricht auf in eine andere Stadt, Barcelona. Sie sucht den Mann, der sie damals, als sie schwanger war, verlassen hat. Alles über seine Mutter wollte der Sohn wissen, ständig hatte er sich Notizen gemacht in sein Schreibheft, seine Neugier lebt nun weiter, obsessiver, weniger naiv, in der Mutter. Sie begegnet drei Frauen, einer Nutte, einem verführten Mädchen aus der Bourgeoisie, einer Theaterdiva, ……


Der Gott auf seiner Wolke

Von Christian Bartels
Es muß umwerfend sein, zu filmen wie Pedro Almodóvar. Souverän aus Teenagern, die den Vater vermissen, und Müttern, die den Sohn verlieren, aus Autounfall und Organtransplantation, aus Theater und Liebe zum Theater und Wirklichkeit und wechselseitigen Bezügen, aus einer transsexuellen Prostituierten und einem Transvestiten, der nicht nur Nonnen schwängert, aus Aids und Alzheimer, Tod und Geburt, aus Drogensucht am Rande und einem Hauch von Katholizismus ein bewegendes Melodram zu komponieren, dieses mit schönen Frauen aller Altersstufen zu besetzen und nach sichtlichem Belieben in artifiziellen, ……


Schein-progressiv

Von Carlos Aguilar
Almodóvar legt ein neues Opus vor, das im Konzept ebenso raffiniert ausgefeilt wie in der Umsetzung vollständig fehlgeschlagen ist. Der Film ist ein Verschnitt aus früheren Arbeiten, damit der Zuschauer die Handschrift des Regisseurs wiedererkennen kann; eine dem Anschein nach neue Perspektive soll indes den Eindruck einer künstlerischen Weiterentwicklung vermitteln.

Bezogen auf den ersten Punkt kommt Alles über meine Mutter als ein schwul-kitschiges Melodram daher. Verschiedene Figuren und Handlungsstränge kreuzen sich in einer modischen und chromblitzenden Design-Ästhetik und einem ……

© 2012, Schnitt Online

Sitemap