— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Der fremde Sohn

Changeling. USA 2008. R: Clint Eastwood. B: J. Michael Straczynski. K: Tom Stern. S: Joel Cox. M: Clint Eastwood. P: Imagine Entertainment, Malpaso Productions. D: Angelina Jolie, John Malkovich, Jeffrey Donovan, Colm Feore, Amy Ryan, Riki Lindhome u.a.
142 Min. Universal ab 22.1.09

Wechselbalg und Widerstand

Von Daniel Bickermann
Clint Eastwoods neuer Film zerfällt in zwei Teile (ein Problem, das den Regisseur in den letzten Jahren häufiger beschäftigt), was nicht weiter tragisch wäre, wenn nicht einer davon – die titelgebende Episode um den vertauschten Sohn, die den Film eröffnet und abschließt – ein sentimentales Rührstück wäre, das der Hauptgeschichte nur als Auslöser dient. Nicht einmal Eastwood selbst scheint sich mit diesem Aspekt des Plots wohlzufühlen, er handelt das Zusammenleben der Mutter mit dem fremden Kind in wenigen Szenen ab; das psychologische Potential solcher Sequenzen läßt er, zugunsten ……


Mamis Martyrium

Von Tobias Lenartz
Das Verhältnis eines Trailers zum Kinofilm entspricht oft dem eines fotographierten zum realen Burger: Der Salat ist knackiger, der Fleischlappen saftiger, alles größer und appetitlicher als das Erzeugnis, das man später aus der Pappschachtel klaubt. Häufig bekommt man im Trailer den Film zu sehen, von dem die Produktionsfirma glaubt, daß der Regisseur ihn hätte machen sollen. Fußlahme Actionfilme und zwerchfellschonende Komödien verschießen hier gerne ihr ganzes Feuer, um zumindest in der ersten Woche ausreichend Zuschauer in die Multiplexe zu ködern. Manchmal aber erhält man das Versprochene: ……

Medien

© 2012, Schnitt Online

Sitemap