— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Cassandras Traum

Cassandra's Dream. GB 2007. R,B: Woody Allen. K: Vilmos Zsigmond. S: Alisa Lepselter. M: Philip Glass. P: Virtual Films, Wild Bunch. D: Colin Farrell, Ewan McGregor, Tom Wilkinson, Sally Hawkins, Hayley Atwell, Mark Umbers, Tamzin Outhwaite u.a.
108 Min. Constantin ab 5.6.08

Blame it on the Blame Brothers

Von Lena Serov
Der Plot von Woody Allens Abschlußfilm seiner Londoner Krimi-Trilogie kommt einem bekannt vor, realisierte Sidney Lumet erst kürzlich mit Tödliche Entscheidung eine Variation: Zwei Brüder mit Geldproblemen träumen von der sozialen und finanziellen Rehabilitierung und sogar vom Aufstieg. Die Lösung der Probleme scheint die eigene Familie bereitzuhalten. Doch dann droht alles aus dem Ruder zu laufen. Anders als bei Lumet, der seine Geschichte fragmentiert, achronologisch, mit wechselnden Perspektiven und völlig schonungslos erzählt, läßt bei Woody Allen die Story viel Raum für eine bunte ……


Ein Schiff wird kommen

Von Daniel Bickermann
Es ist dem Fleiß Woody Allens zu verdanken, der uns in seiner erstaunlichen Karriere mit inzwischen über 40 Filmen versorgt hat, daß man längst all seine noch so gegensätzlichen Vorlieben kennt: Bergman, Tschechow und Dostojewski, Fellini und Freud, die italienische Oper und die griechische Tragödie, die Glamour-Gangster der 40er und die jüdische Witzkultur der 50er. Das Genie dieses ewigjungen Altmeisters besteht darin, trotz der sich wiederholenden Motivik immer wieder aufs Neue überraschen zu können.

In Cassandras Traum, soviel sei verraten, sind Motive Tschechows (der Mensch als ……

Medien

© 2012, Schnitt Online

Sitemap