— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Jagdhunde

D 2006. R,B: Ann-Kristin Reyels. B: Marek Helsner. K: Florian Foest. S: Halina Daugird. M: Henry Reyels. P: credofilm, HFF Konrad Wolf. D: Constantin von Jascheroff, Josef Hader, Luise Berndt, Sven Lehmann u.a.
83 Min. Zauberland ab 18.10.07

Der Zauber von Eis und Finsternis

Von Kyra Scheurer
Auf der Berlinale zurecht mit dem FIPRESCI-Preis ausgezeichnet hat Jagdhunde, eine Zusammenarbeit mit dem »Kleinen Fernsehspiel« des ZDF, nach ausgedehnter Festivaltour auch hierzulande die große Leinwand vollauf verdient. Weit entfernt vom sentimentalen Sozialdrama werden die Untiefen familiärer Konflikte und Kommunikationsstrukturen verschiedener Generationen ausgelotet – fast beiläufig inszeniert, gebrochen von poetisch überhöhten Bildern, bei allem Hang zu Natur und Tiermetaphern immer nah bei den Figuren und oft erfrischend humorvoll.

Irgendwo im winterlichen Brandenburg: Der ……


Schwarze Mütze, weißer Köter

Von Daniel Bickermann
Wortlosigkeit ist Trumpf in der winterlichen Einöde, nur eine beschwingte Bluesgitarre jammert ein wenig durch die Landschaft, bis irgendwann auch sie verstummt. Kalt und stumm und karg ist alles, sogar an den Wänden hängen nur Fotos von Gletscherlagunen und Eisbergen. Man denkt an die unnachahmliche deutsche Winterlyrik, an Nietzsche vielleicht: »Die Welt ein Tor zu tausend Wüsten stumm und kalt.« Oder Rilke: »Wer hier allein ist, wird es lange bleiben.« Und doch wird alles ganz anders. AnnKristin Reyels Debütfilm, halb Familienfarce, halb Kulturkomödie, ist ein Film der geschickt eingefangenen ……

© 2012, Schnitt Online

Sitemap