— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Das Vermächtnis der Tempelritter

National Treasure. USA 2004. R: Jon Turteltaub. B: Jim Kouf, Marianne Wibberley, Cormac Wibberley. K: Caleb Deschanel. S: William C. Goldenberg. M: Paul Linford, Trevor Rabin. P: Declaration Prods., Jerry Bruckheimer Films. D: Nicolas Cage, Diane Kruger, Justin Bartha, Sean Bean u.a.
100 Min. Buena Vista ab 25.11.04

Kultusthriller

Von Anne Heringhaus Etwas zu ungenau sind die historischen Wahrheiten, sofern es sie gibt, im Zuge der erzählten Geschichte von Das Geheimnis der Tempelritter. Verschwörungstheorienfans würden bereits beim Anblick der Augenpyramide das Grausen bekommen – ein Freimaurer-Symbol. Auch, daß der Orden der Tempelritter grob gerechnet erst vor 1000 Jahren entstanden ist, und man sich fragen könnte, von wem der zu suchende 2000 Jahre alte Schatz hätte gesammelt werden können, bleibt im Dunkeln. Somit, abgesehen von diesen Nebensächlichkeiten, wird der sagenumwobene Kultus ganz im zu erwartenden Indiana Jones Stil verpackt.

Benjamin Franklin Gates wird als allzu neugieriger Junge in den Kreis der »Wissenden« des Tempelritterordens eingeweiht und widmet sein Leben ganz dem Mythos, der über Jahrhunderte und Generationen weitergegeben wurde. Apologetisch verfolgt Gates diese obligatorische und den ganzen Globus umspannende Schatzsuche und immersiv bietet dabei die Story vielen Details und spektakulären Kamerafahrten Platz. Doch läßt gerade der Anspruch der übertriebenen Szenen die Unwahrscheinlichkeiten des Mythos meßbar machen, die der Zuschauer bei diesem Thriller erwartet. Jon Turteltaub schafft, mit seinem Hang zum märchenhaften, den kaum entfliehbaren Kreis des Mythischen allen Gläubigen oder Ungläubigen der Verschwörungstheorien, näher zu bringen.

Doch soll, um an dieser Stelle aufs Neue alles Desillusorische beiseite zuschieben, um das Mythische aufrechtzuerhalten, gesagt werden, daß der »echte« Benjamin Franklin einer Legende zufolge beim Entwurf des Augen-Pyramiden-Staatssiegel dabei gewesen sein soll… 1970-01-01 01:00

Medien

© 2012, Schnitt Online

Sitemap