— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

The Core – Der innere Kern

The Core. USA 2003. R: Jon Amiel. B: Cooper Layne, John Rogers. K: John Lindley. S: Terry Rawlings. M: Christopher Young. P: Core Productions. D: Aaron Eckhart, Hilary Swank, Delroy Lindo, Stanley Tucci, D.J. Qualls, Richard Jenkins, Tcheky Karyo, Bruce Greenwood, Alfre Woodard u.a.
131 Min. UIP ab 3.4.03

Ironieresistent

Von Carsten Happe Einem Film wie The Core ist mit Worten kaum beizukommen. Zumindest nicht mit einer systematischen Kritik, mit dem logischen und nachvollziehbaren Aufbau von Argumentationen. Nicht einem Film, der jegliche Logik und filmische Komposition von sich weist und letztlich allein im Zynismus suhlt. Manchmal hilft nur Polemik.

Zuvor jedoch die Story, ebenso schnell erzählt, wie sie zerfällt: Der jüngste Tag der Erde steht bevor, da ihr Kern die lebensnotwendige Rotation aufgegeben hat. Spektakuläre Indikatoren wie die Beinahe-Bruchlandung eines Space Shuttle oder der Einsturz der Golden Gate Bridge weisen den Weg in die Katastrophe und treiben das Budget in unvertretbare Höhen. Allein der Einsatz eines furchtlosen Forscherteams – demographisch fein austariert – vermag den Untergang noch aufzuhalten, indem es Atombomben im Erdinnern zündet und dem blöd-blauen Planeten somit die erforderliche Starthilfe verschafft.

Wer bis dahin nicht bereits die Rücklehnen des Kinosessels in eine angenehme Liegeposition gekippt hat, wird vermutlich vom aufdringlichen Score Christopher Youngs wachgehalten oder ist in der beneidenswerten Lage, den unfreiwilligen Humor dieser ironieresistenten Produktion über alle Maßen zu goutieren. Gestandene Character Actors wie Hilary Swank – immerhin mal Oscarpreisträgerin – Stanley Tucci oder Delroy Lindo entblöden sich nicht, den Abzählreim von den kleinen Negerlein nahezu bis zum bitteren Schluß durchzuexerzieren. Es hätte ja ansatzweise Spaß machen können, die Reihenfolge der Heldentode zu prognostizieren, wäre diese nicht bereits durch die Hierarchie der Credits vorgegeben.

So schaukelt sich The Core einem entwürdigend banalen Finale entgegen, erlaubt der Karikatur eines Computer-Whiz-Kids seinen Weltverbesserungsdrang auszukotzen und brennt schließlich seinen kitschig-monumentalen Abspann in die Leinwand. Ein Katastrophenfilm, in der Tat. Enduring Boredom. 1970-01-01 01:00
© 2012, Schnitt Online

Sitemap