— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Sinbad – Der Herr der sieben Meere

Sinbad – Legend of the Seven Seas. USA 2003. R: Patrick Gilmore, Tim Johnson. B: John Logan. M: Harry Gregson-Williams. P: Dreamworks.
85 Min. UIP ab 24.7.03

Animierte Weltmeere

Von Frank Brenner Ein Zeichentrickfilm, bei dem einmal nicht gesungen wird – das ist selten, vor allem in Hollywoodproduktionen! Zumal sich die Produzenten damit eine der sichersten Oscar-Chancen verspielen, nämlich die für den besten Filmsong. Nicht nur aufgrund dieser Tatsache wirkt der Sindbad-Film (das »d« im Namen haben sie dieses Mal seltsamerweise auch in der deutschen Fassung rausgelassen) von DreamWorks reifer, erwachsener als vergleichbare Produktionen. Es gibt hier nämlich darüberhinaus keine Kinderrollen, und die einzige niedliche Tierfigur, Sindbads Hund Spike, ist auch nur bedingt niedlich, da es sich bei ihm um einen ständig vor sich hinsabbernden Boxerrüden handelt.

Mit dem Herrn der sieben Weltmeere hat man hier im Gefolge von Disneys Aladdin- und Tarzan-Filmen erneut eine klassische Abenteuerfigur für einen Animationsfilm entdeckt. Daß dies erst im Jahr 2003 geschah, beschert den Zuschauern einige der spektakulärsten Wasser-Animationen, die man sich vorstellen kann und die vor einiger Zeit schlichtweg noch nicht möglich gewesen wären. Konsequenterweise erwecken die Hintergründe und einige von der Chaosgöttin Eris als Hindernisse eingesetzte Monstertiere einen sehr plastischen Eindruck, wohingegen die Protagonisten durchweg als Zeichentrickfiguren (also zweidimensional, trotz beeindruckender Licht- und Schatteneffekte) erkennbar bleiben. Damit haben die Regisseure Patrick Gilmore und Tim Johnson einen individuellen Stil für sich entdeckt, der die klassische Hollywoodanimation mit den 3-D-Elementen kreuzt, die den Film Shrek des gleichen Studios zu einem überragenden Erfolg machte. Was dem Film an Originalität ein wenig abgeht, machen diese hervorragenden visuellen Reize wieder wett. Ein Zeichentrickabenteuer für die etwas größeren Kinder. 1970-01-01 01:00
© 2012, Schnitt Online

Sitemap