— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Mr. Bones

ZA 2001. R,B: Grey Hofmeyr. B: Leon Schuster, Greg Latter. K: Buster Reynolds. S: Johan Lategan, Carl Morgan. M: Julian Wiggins. P: Distant Horizont, Videovision Entertainment. D: Leon Schuster, David Ramsey, Faizon Love, Robert Whitehead, Jane Benney u.a.
110 Min. Constantin Film ab 7.8.02
Von Carsten Tritt Der Hauptdarsteller Leon Schuster von Mr. Bones wurde in Südafrika vor allem durch die dortige Version der Sendung Verstehen Sie Spaß? bekannt. Deutschen Zuschauern mag er eventuell aus dem Machwerk Der Dschungel muß verrückt sein (einmal im Jahr auf RTL II oder Super RTL zu sehen) begegnet sein.

In Mr. Bones zellebriert der gealterte Selbstinszenierer Schuster Humorverständnis von Anno tobac, indem er Konflikte zwischen einem klischeehaft gezeichneten Stamm afrikanischer Ureinwohner mit der zivilisierten Restwelt zeigt. Das erinnert in fataler Weise an die guten alten Schwänke, in denen sich die Bayern gegen die Preußen beweisen müssen. Daneben gibt es noch reichlich Fäkalhumor; dessen Freunde können aber wohl mit heimischen Produktionen wie Knallharte Jungs besser bedient werden .

Angesichts der Tatsache, daß an südafrikanischen Filmhochschulen durchaus talentierter Nachwuchs zu finden ist – u.a. im Kurzfilmbereich schon bewiesen worden – ist es um so bedauerlicher, daß sich das Kino dieses Landes wieder einmal durch derart altbackene Peinlichkeiten international repräsentieren läßt. 1970-01-01 01:00

Medien

© 2012, Schnitt Online

Sitemap