— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Männerzirkus

Someone Like You. USA 2001. R: Tony Goldwyn. B: Elizabeth Chandler. K: Anthony B. Richmond. S: Dana Congdon. M: Rolfe Kent. P: Fox 2000 Pictures. D: Ashley Judd, Greg Kinnear, Hugh Jackman u.a.
97 Min. Fox ab 26.7.01
Von Jenni Zylka Na so ein Zufall, daß die junge Frau ausgerechnet Jane Goodale heißen muß. Wie die berühmte Primatenforscherin. Subtil wie mit einem Holzhammer wird man so in die lustige Geschichte um Jane und ihre Männer eingeführt.

Die New Yorker Talkshow-Produzentin mußte nach einer unglücklichen Affäre mit ihrem Kollegen Ray nämlich feststellen, daß Männer sich ab und an wie Tiere benehmen: Kaum haben sie eine Frau rumgekriegt, sind sie gelangweilt und wollen die nächste. Jane leiht sich einen Haufen Biologiebücher aus und findet heraus, daß es der Spezies Mann in den Genen liegt. Genau wie bei den Paarhufern: »He wants new cow« stellt die dünne, glattgesichtige Blondine irgendwann schniefend fest, »I'm old cow.« Dann schreibt sie eine anonyme Kolumne darüber und wird berühmt.

Das klingt nicht nur platt, das ist es auch. Ein platter Plot in einem New Yorker Parallel-Universum, in dem die Menschen schön und durchtrainiert sind, Super-Jobs haben und den ganzen Tag mit Ben-and-Jerrys-Eiscremepötten in der Hand Ally McBeal zu gucken scheinen. Die erotischen Irrungen treiben Jane schließlich zuerst in die Wohnung, später in die Arme eines anderen Kollegen, der Megasexbombe Eddie. Die Verfilmung von Laura Zigmanns Roman ist höchstens ein Mittwochs-Kinotag-Film, aber eigentlich ein typischer Fall für's in-zwei-Jahren-mit-Eiscremepott-im-Fernsehen-gucken. Dann kichert man vielleicht auch ab und an. 1970-01-01 01:00

Abdruck

Dieser Text ist erstmals erschienen im Schnitt #23.
© 2012, Schnitt Online

Sitemap