— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Kleines Tropikana

Kleines Tropikana – Tropicanita. C/E/D 1997. R: Daniel Díaz Torres. B: Eduardo del Lano, Daniel Díaz Torres. K: Raúl Pérez Ureta. S: Mirita Lores. M: Edesio Alejandro. D: Peter Lohmeyer, Vladimir Cruz, Carlos Cruz, Enrique Molina u.a.
115 Min. Kairos ab 23.9.99
Von Oliver Baumgarten Alles beginnt mit einem in Havanna vom Dach gestürzten und nun toten Deutschen. Keiner glaubt an Mord, nur der kubanische Polizist Lorenzo (Vladimir Cruz), eigentlich spezialisiert auf Grabschändungen und hochmotivierter Dichter voll blühender Phantasie, hat eine haarsträubende Theorie und ringt seinem Boß eine Frist ab. Der Tote entpuppt sich als Hermann Pangloss (Peter Lohmeyer, hispanophil und superb), der in Havanna eine Dokumentation über seinen verstorbenen Vater drehen wollte. Dieser war im Krieg vor den Nazis nach Kuba geflüchtet und entwickelte sich dort zu einem der wichtigsten Widerstandskämpfer. So jedenfalls lautet die erste und offizielle Version. Was jedoch Lorenzo im folgenden so alles ermittelt, wirkt wie eine grandiose Parodie auf die Chaostheorie. Denn gegen Lorenzo Columbié mutiert Agatha Christies Hercule Poirot zum schnarchenden Schreibtischtäter.

Mit Hilfe von Rückblenden in vier Zeitebenen, umwerfenden Zufällen und unglaublichen Indizienreihen entwickelt Regisseur und Coautor Daniel Díaz Torres ein wahnwitziges Krimi-Konstrukt, das in seiner überspitzten Komplexität zur urkomischen Würdigung des Film noir wächst. Und ganz nebenbei arbeitet er zudem an der deutsch-kubanischen Beziehung – vielleicht nicht annähernd so wie üblich, aber im »Kleinen Tropikana« ist eben alles etwas anders. 1970-01-01 01:00
© 2012, Schnitt Online

Sitemap