— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Hippolytes Fest

Au petit Marguery. F 1995. R,B: Laurant Bénégui. K: Luc Pages. S: Jean-Luc Gadet. M: Angélique Vuillemin, Pascal Vuillemin. D: Stéphane Audran, Michelle Aumount, Laurence Côte u.a.
90 Min. TiMe ab 25.7.96

Gaumenfreuden

Von Ralf Möller Es ist der letzte Tag im »Au Petit Marguery«. Ein Krebsleiden zwingt Hippolyte (Michelle Aumount), Wirt und Chefkoch, sein Feinschmeckerlokal zu schließen. Zusammen mit seiner Frau Joséphine (Stéphane Audran) gibt er ein Abschiedsessen für die gemeinsamen Freunde. Ein Abend zwischen kulinarischen Genüssen und sentimentalen Erinnerungen steht der illustren Gesellschaft bevor.

Regisseur Laurant Bénégui hat mit Hippolytes Fest seinen eigenen, teilweise autobiografischen Roman in der Tradition eines Eric Rohmer verfilmt. Während der Film durch geschliffene Dialoge gefallen kann, ist die Inszenierung streckenweise zu episodenhaft. Es fehlt zum Teil die Geschlossenheit und Leichtigkeit, die die Werke des französischen Altmeisters Rohmer in erster Linie auszeichnet. Mit Hippolytes Fest zeigt Bénégui, daß er auf dem richtigen Weg ist. 1970-01-01 01:00

Abdruck

Dieser Text ist erstmals erschienen im Schnitt #03.
© 2012, Schnitt Online

Sitemap