— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

Emma

GB/USA 1996. R: Douglas McGrath. B: Douglas McGrath. K: Ian Wilson. S: Lesley Walker. M: Rachel Portmann. D: Gwyneth Paltrow, Jeremy Northam, Greta Scacchi u.a.
120 Min. Kinowelt ab 10.4.97
Von Stephan Domeratzki Douglas McGarth präsentiert mit Emma ein sehr gelungenes Regiedebüt. Die gefühlvollen Bilder geben nicht nur den Seelenzustand der Protagonisten wieder, sondern beschreiben facettenreich das für die Geschichte wichtige Umfeld der Charaktere.

Erzählt wird ein Ausschnitt aus dem Leben von Emma Woodhouse (Gwyneth Paltrow), einer 21jährigen Frau aus gutem Hause, die trotz fehlender eigener Erfahrung versucht, das Liebesleben ihrer nächsten Mitmenschen zu lenken, und dabei eine Reihe auch schmerzlicher Erfahrungen sammelt, bis sie schließlich selber in Mr. Knightly (Jeremy Northam) die Liebe ihres Lebens findet. Gwyneth Paltrow lenkt nicht nur die Geschicke ihrer Nachbarn, sondern auch die Geschichte, durch ihre ausgezeichnete schauspielerische Leistung. Der Film überzeugt durch seine Nähe zum Zuschauer, der versucht ist, Emma vor absehbaren Debakeln zu schützen und sie in die Arme ihres Geliebten zu führen. Die gekonnt pointierten Dialoge und der versteckte Witz machen den Film zu 120 Minuten guter Leinwandunterhaltung. 1970-01-01 01:00

Abdruck

Dieser Text ist erstmals erschienen im Schnitt #06.

Medien

© 2012, Schnitt Online

Sitemap